· 

Infos zum Baukurs

Am Sonntag nach dem Seminartag bieten wir für Sie einen Zauberharfen-Baukurs an, in dem Sie sich zum Start in die Unterrichtstätigkeit ihr Instrument selbst bauen können. Die ersten Baukurs-Plätze sind für die Seminarteilnehmer reserviert, freie Plätze werden auch an andere interessierte Personen vergeben.

 

Wer kann teilnehmen?

  • Seminarteilnehmer
  • Interessierte Erwachsene mit ein bisschen handwerklichem Geschick
  • Kinder nur in Begleitung eines Erwachsenen

 

Wie läuft der Baukurs ab?

Im Baukurs bauen Sie unter fachgerechter Anleitung Ihre eigene 21-saitige Zauberharfe.

Der Korpus (also der Holzkörper) der Zauberharfe ist schon fertig verleimt , geschliffen und mit einem biologischen Öl eingelassen. Dieses wird in den Farbvarianten „Natur“ (farblos, naturbelassen), „Honig“ (öl mit zart-honig-orangenen Pigmenten) oder „Kirsch“ (Öl mit leicht rötlichen Pigmenten) aufgetragen.

 

Ihre Arbeitsschritte werden sein:

  • Einfädeln der Saiten in die vorgebohrten Löcher auf der Rückseite des Korpus
  • Setzen der Stöckele, über welche die Saiten laufen werden
  • Aufziehen der Saiten auf die Wirbel und Vorspannen der Saiten
  • Positionieren des Steges
  • Saitenwicklung am Wirbel festziehen
  • Vorstimmen der Harfe nach Gehör
  • Genaues Stimmen nach Stimmgerät

Klingt eigentlich nicht so spektakulär, jedoch haben es einige dieser Schritte "in sich"...

Aber haben Sie keine Sorge: Sie werden bestens angeleitet - es kann eigentlich nichts schiefgehen!

 

Fragen, die oft gestellt werden - und die ich gleich beantworten möchte:

Warum kann nur die 21-saitige und nicht auch die 25-saitige Zauberharfe aus einem Bausatz gebaut werden?

Auch wenn die beiden Modelle augenscheinlich außer ihrer Größe und der Anzahl der Saiten keine so großen Unterschiede aufweisen, so sind beim größeren Modell doch einige Arbeitsschritte notwendig, die nur in der Instrumentenbau-Werkstatt ausgeführt werden können. Hier gibt es auch tatsächlich die Möglichkeit, durch einen kleinen Fehler den Korpus zu ruinieren - und das Risiko sollten wir nicht eingehen.

 

Warum ist der ganze Korpus schon fertig - gern hätten wir auch ein wenig gesägt und gefeilt...

Zu Beginn der Zauberharfen-Baukurse haben wir das tatsächlich getan! Doch hat sich gezeigt, dass nicht jeder Teilnehmer den Holzstaub gut verträgt (auch wenn die verwendeten Hölzer Ahorn und Birke zu den Allergen-ärmsten Hölzern gehören) - das gleiche gilt für das Öl. Unser verwendetes Öl ist ein biologisches Öl, das im aufgetragenen uns getrockneten Zustand sogar lebensmittelecht ist. Allerdings ist die Trocknungszeit sehr "geruchs-intensiv". Darum haben wir uns entschlossen, den Korpus schon fertig geölt und gut getrocknet zum Baukurs mitzubringen.

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.